Über uns

Die Musikakademie Bremen ist eine Bildungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem umfassenden pädagogischen Konzept. Unsere Aufgaben sind die musikalische Grundbildung, die Befähigung zum aktiven Musizieren, die Begabtenförderung und die Vorbereitung auf ein Musikstudium. Die Musikalademie ist ein Treffpunkt zum Musik machen, hören, lernen und genießen.

Hohe Qualität steht bei uns an erster Stelle! Deshalb ist es für uns sehr wichtig, nicht nur gute Instrumentalisten zu haben, sondern auch hervorragende Pädagogen und Pädagoginnen. Jeder Lehrer hat speziell für seinen Aufgabenbereich eine entsprechende Qualifikation. Bei Fragen zu einem bestimmten Unterricht stehen wir Ihnen natürlich sowohl per mail ,sowie persönlich und telefonisch zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler der Musikakademie erhalten zusätzlich zum Instrumentalunterricht ein breites freiwilliges Angebot an Gehörbildung, Theorie und Kammermusik .Alle diese Zusatzfächer sind kostenfrei, ebenso die Teilnahme an Projekten in Zusammenarbeit mit der Förderverein für junge Musiker aus Deutschland und Polen.

Neben dem klassischen Musikunterricht bieten wir auch eine musikalische Früherziehung von 0 -bis 6 Sechsjährige an, um auf spielerische Art eine gute musikalische Basis zu schaffen. Wir sind offen für alle die begeistert Musik erleben und sich musikalisch entwickeln möchten.

Unsere Lehrer*innen

Jolanta Ziemska

Jolanta Ziemska

Klavier
ist sowohl eine erfolgreiche Konzertpianistin, als auch eine leidenschaftliche Musiklehrerin, die ihre praktische Erfahrung mit ihrer pädagogischen Tätigkeit verbindet. Sie absolvierte ihr Studium mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik in Lodz (Polen) und ist Diplom-Pädagogin... Weiterlesen
Maciej Ziemski

Maciej Ziemski

Gitarre
ist nicht nur Konzertgitarrist, sondern gibt auch fundierten Gitarrenunterricht. Er absolvierte sein Studium mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik in Lodz (Polen) und ist diplomierter Pädagoge. Während der Studienzeit war er Stipendiat des polnischen Ministeriums für Kultur und Kunst... Weiterlesen